Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Eilslebener Sportverein e.V.

Sporthaus

Herr Michael Nolte

Lärchenweg 4
39365 Eilsleben

Mobiltelefon (0172) 4532785

Homepage: www.eilslebener-sv.de

Vorplatz


Aktuelle Meldungen

Auswertung Winterwanderung

(15.03.2020)

 

Auswertung der Winterwanderung Eilsleben

 

 

Die Winterwanderung für Groß und Klein des Eilslebener

Sportvereins am 14. März 2020 war ein voller Erfolg.

Bei hervorragendem Wetter machten sich 14 Mannschaften auf den Weg durch Eilsleben. An 7 Spiel-Stationen maßen die Wanderfreunde durch Geschicklichkeit und Wissen ihre Kräfte.

Trotz schwieriger und nicht einfacher Abwägung ließen sich die Teilnehmer durch den Coronavirus nicht abschrecken. Um zu enge Kontakte zu vermeiden, wurde aus diesem Grund auch nach den spaßigen und lustigen 2 ½ Wanderstunden die Esseneinnahme nach draußen verlegt, was alle Teilnehmer angesichts des kühlen aber tollen Wetters begrüßten.

Der ESV , Abtlg. Volleyball bedankt sich bei allen Helfern und Mitorganisatoren!

 

1. Platz : Platte trifft Matte

2. Platz : Dahlienweg

3. Platz : TT der Rest und

Die Wasserturmfreunde

5. Platz : My lovely Mister Singing Club

6. Platz : Die Angler

7. Platz : Familie Duckstein

8. Platz : Die Pfotenfreunde (Groß Rodensleben)

9. Platz : Die Touristiker und

Brenner

11. Platz : Familie Oppermann

12. Platz : Freizeitkegler

13. Platz : Kegler

14. Platz : Die Sonnenkäfer

Volksstimme

Kegler mit neuem Outfit

(31.01.2020)

KegelnDie Kegler des ESV gehen mit neuem Outfit an den Start !

Turnierwochenende in Eilsleben

(10.01.2020)

Das vergangene  Wochenende des neuen Jahres nutzte der Eilslebener SV zur Durchführung seines beliebten Turnierwochenendes.

Begonnen wurde am Freitag den 03.01 mit dem VW-Cup. Am Samstag folgte dann der Audi-Cup. Beide Turniere wurden vom ortsansässigen Autohaus unterstützt. Insgesamt sahen mehr  als 350 Zuschauer die beiden  spannenden Turniere.

 

VW-Cup             

Der VW-Cup eröffnete das Eilslebener Turnierwochenende am vergangenen Freitag um 19:30 Uhr in der Eilslebener Sporthalle.
Dazu stellte die I. Herren des Eilslebener SV ein Team und lud sich weitere fünf Mannschaften ein.  Mit dem Verbandsligisten aus Haldensleben , den Ortsnachbarn aus Ummendorf, den Landesklassisten aus Seehausen und Schlanstedt und den  Kreisoberligisten vom TSV Hadmersleben konnte das Teilnehmerfeld gebildet werden.

Das Turnier bot viele gute Spiele, die vor einer gefüllten Hallentribüne stattfanden und vom Schiedsrichtergespann Bode/Lanzki stets souverän geleitet wurden.  Am Ende machte der Landesligist aus Ummendorf das Rennen vor dem Gastgeber und dem Vorjahressieger. Die Ummendorfer gingen dabei ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 19:3 durch das Turnier. Man kann also von einem verdienten Turniersieg sprechen.

Bei der Siegerehrung wurde Steven Nardzinski vom Eilslebener SV noch zum besten Turniertohüter gewählt. Die Torjägerkrone konnte Max Stadler vom HSC verteidigen. Bereits im letzten Jahr erzielte er  sieben Treffer und konnte die Trophäe mit nach Hause nehmen.

 

Spielplan

Ergebnis

Eilslebener SV

-

TSV Hadmersleben

2

:

0

Ummendorfer SV

-

SV Olympia Schlanstedt

3

:

2

Haldensleber SC

-

SV Seehausen

4

:

2

Eilslebener SV

-

Ummendorfer SV

1

:

2

TSV Hadmersleben

-

Haldensleber SC

0

:

5

SV Olympia Schlanstedt

-

SV Seehausen

0

:

4

Haldensleber SC

-

Eilslebener SV

1

:

4

TSV Hadmersleben

-

SV Olympia Schlanstedt

2

:

1

SV Seehausen

-

Ummendorfer SV

0

:

4

Eilslebener SV

-

SV Olympia Schlanstedt

0

:

2

SV Seehausen

-

TSV Hadmersleben

2

:

3

Ummendorfer SV

-

Haldensleber SC

6

:

0

SV Seehausen

-

Eilslebener SV

0

:

6

TSV Hadmersleben

-

Ummendorfer SV

0

:

4

SV Olympia Schlanstedt

-

Haldensleber SC

2

:

5

 

 

Abschlusstabelle

Sp.

Pkt.

Tore

1.

Ummendorfer SV

5

15

19

:

3

2.

Eilslebener SV

5

9

13

:

5

3.

Haldensleber SC

5

9

15

:

14

4.

TSV Hadmersleben

5

6

5

:

14

5.

SV Olympia Schlanstedt

5

3

7

:

14

6.

SV Seehausen

5

3

8

:

17


 

Audi-Cup

Die Gastgeber der  II. und III.Herren  des ESV  luden sich für ihren Hallencup  vier weitere Mannschaften ein. Neben den Gästen aus Dreileben waren die SG Drackenstedt/Wormsdorf, der TSV Völpke und die SG Alleringersleben / Eimersleben zu Gast. Gespielt wurde im "Jeder gegen Jeden"-Modus.

Nachdem sich 2019 die SG Alleringersleben / Eimersleben erstmalig in die Liste der Sieger eintragen konnte, wollte die Mannschaften bei dieser Auflage den Titel verteidigen. Das gelang ihnen in diesem Jahr mit nur fünf Spielern.  Die  Torschützenkanone konnte Nils Schellhase TSV Völpke mit 8 Treffen ergattern. Den besten Torhüter stellte der ESV II mit Pascal Tuchen. Das Schiedsrichterduo  Kärsten und Weller leiteten das Turniergeschehen routiniert.

 

Spielplan

Ergebnis

Eilsleben II

-

SG Siegersleben / Eils. III

1

:

3

SG Drackenstedt/Wormsdorf

-

Traktor Dreileben

3

:

2

TSV Völpke

-

Alleringersleben/Eimersleben

1

:

3

Eilsleben II

-

SG Drackenstedt/Wormsdorf

4

:

2

SG Siegersleben / Eils. III

-

TSV Völpke

1

:

3

Traktor Dreileben

-

Alleringersleben/Eimersleben

1

:

3

TSV Völpke

-

Eilsleben II

0

:

1

SG Siegersleben / Eils. III

-

Traktor Dreileben

2

:

1

Alleringersleben/Eimersleben

-

SG Drackenstedt/Wormsdorf

2

:

2

Eilsleben II

-

Traktor Dreileben

1

:

0

Alleringersleben/Eimersleben

-

SG Siegersleben / Eils. III

8

:

1

SG Drackenstedt/Wormsdorf

-

TSV Völpke

3

:

5

Alleringersleben/Eimersleben

-

Eilsleben II

0

:

0

SG Siegersleben / Eils. III

-

SG Drackenstedt/Wormsdorf

2

:

3

Traktor Dreileben

-

TSV Völpke

0

:

4

 

 

Abschlusstabelle

Sp.

Pkt.

Tore

1.

Alleringersleben/Eimersleben

5

11

16

:

5

2.

Eilsleben II

5

10

7

:

5

3.

TSV Völpke

5

9

13

:

8

4.

SG Drackenstedt/Wormsdorf

5

7

13

:

15

5.

SG Siegersleben / Eils. III

5

6

9

:

16

6.

Traktor Dreileben

5

0

4

:

13

 

Der Dank des Eislebener SV gilt allen Mannschaften, Schiedsrichtern, Zuschauern, Helfern und dem Turniersponser aus dem "Autohaus Eilsleben".

 

 

"Eilslebener Budenzauber"

 

Highlight der drei Tage war erneut der „Eilslebener Budenzauber“.

Seit 2010 ist der "Eilslebener Budenzauber" ein sehr gefragtes Turnier bei Spieler und Zuschauer innerhalb und inzwischen auch weit über die Grenzen Eilsleben´s hinaus. Auch bei der elften Auflage in diesem Jahr gab es wieder einige Besonderheiten.

 Angefangen hat das Turnier bereits im vergangenen Jahr. Am 16.12. machte sich ein Teil des Orga-Teams auf den Weg nach Wolfsburg. Dort wartete der ehemalige Bundesligaprofi Roy Präger auf die Sportler. Als „Losfee“ sorgte er für eine interessante Gruppenzusammensetzung. Mit der Heimstättenstraße, Hangover 96, dem Brasilzösischem Ballett und den Magdeburger Jungs waren die vier Teams in die Gruppe B befördert worden, die den Wanderpokal bereits gewinnen konnten. Fünftes Team in der „Todesgruppe“ war das von“ Schulle & Friends“ aus Bernburg, einem Team, welches für die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung Spenden sammelt und seine Siegprämie stets dieser Stiftung zukommen lässt.

Vor den Augen der Zuschauer in der prall gefüllten Sporthalle eröffnete ESV-Vorstandsmitglied Sebastian Plate das  Rundum-Bandenturnier.

Bei diesem Hallenturnier der besonderen Art  standen sich erneut  zehn Mannschaften gegenüber, die um den begehrten Wanderpokal spielten. Neben Schulle & Friends  debütierte das  Team „Ajax Beinezusamm“ von Teamleiter Max Stadler (HSC). Insgesamt waren  wieder zahlreiche Spieler aus den höchsten Ligen Sachsen-Anhalts und darüber hinaus aktiv. Weit über 25 Verbandsliga- und  Oberligakicker, die in den Mannschaften zu entdecken waren, beschreiben das erneut hohe Niveau in diesem Turnier.
1.FC  Lok Stendal, SV Blau-Weiß Dölau, Haldensleber SC, SSV 80 Gardelegen, FSV Berolina Stralau 1901 sind nur einige Beispiele für die Stammvereine der teilnehmenden Spieler.

Am Ende konnten die Männer von der  "Heimstättenstraße" ihren insgesamt vierten Titel holen. Damit ist das Team nun Rekordsieger des Cups.  
Doch bis dahin gab es für  alle Anwesenden 24 sehenswerte Fußballspiele zu verfolgen, die von den Schiedsrichtern Benjamin Petri und Steffen Wozny  gut geleitet wurden.

 Bei einer Spielzeit von zehn Minuten wurde die Turniervorrunde in zwei  5er Gruppen gespielt, um am Ende die vier Halbfinalisten zu ermitteln.

In der Gruppe A setzten sich  die Männer von „Ajax Beinezusamm" und das Team des  "FC Catenaccio" durch.  
In der Gruppe B hatten am Ende die Teams von „Hangover 96“ und die  "Heimstättenstraße" die Nase vorn.

Es folgten die  Halbfinals, die  im Überkreuzvergleich ausgetragen wurden.  Hier setzten sich die Mannschaften aus der Gruppe B durch.  Zunächst schlug die  " Heimstättenstraße"  das Team von  „Ajax Beinezusamm“.  Diese Entscheidung musste allerdings im Neunmeterschießen getroffen werden. Am Ende stand es 7:6 für die erfahrenen Budenzauberteilnehmer.  Im Anschluss daran triumphierten ebenfalls die Routiniers von „Hangover 96“ über die jungen Männer vom  „FC Catenaccio“. Hier stand es nach Abpfiff 6:4.

Der dritte Platz wurde direkt im Neunmeterschießen entschieden. Hier hatten die Männer von  "Ajax Beinezusamm“ die besseren Schützen und sicherten sich somit den dritten Platz vor dem „FC Catenaccio“.

Das nun erwartete Endspiel bestritten die Teams, die schon in der Vorrunde aufeinander trafen.  Dort verließ noch der Vorjahressieger von „Hangover 96“ mit einem 3:2 das Spielfeld als Sieger. Nun revanchierte sich die „Heimstättenstraße“ mit einem  3:1.

Cedrik Staat (Ajax Beinezusamm/ Ummendorfer SV) konnte mit  sich 5 Turniertreffern die Torschützenkanone aufsetzen.  Als bester Torwart des Turniers wurde Sebastian Schulz  (Schulle & Friends)  ausgezeichnet. Dieser konnte sich an diesem Abend  auch über die  Spendengelder  für die Stiftung der Mitteldeutschen Kinderkrebshilfe freuen. Weit über 400 € wurden für den guten Zweck gesammelt. Der Eilslebener SV und einige teilnehmende Teams gingen mit gutem Beispiel voran und beteiligten sich an der Aktion.

Am Ende wurde der "Eilslebener Budenzauber" seinem Namen und den damit zusammenhängenden Erwartungen wieder gerecht. Der Eilslebener SV kann als Veranstalter auf ein faires Turnier und eine rundum gelungene Veranstaltung zurückblicken.

 

Vorrunde:

 

Spielpaarung

Ergebnis

Tiki Taka olè

-

FC Catenaccio

1 :

2

Ajax Beinezusamm

-

Medizin Ovelgünne

5 :

0

Hangover 96

-

Heimstättenstraße

3 :

2

Magdeburger Jungs

-

Brasilzösisches Ballett

3 :

1

Injangawood

-

Tiki Taka olè

7 :

1

FC Catenaccio

-

Medizin Ovelgünne

2 :

0

Schulle & Friends

-

Hangover 96

1 :

3

Heimstättenstraße

-

Brasilzösisches Ballett

3 :

2

Ajax Beinezusamm

-

Injangawood

3 :

1

Medizin Ovelgünne

-

Tiki Taka olè

2 :

3

Magdeburger Jungs

-

Schulle & Friends

3 :

2

Brasilzösisches Ballett

-

Hangover 96

2 :

6

FC Catenaccio

-

Ajax Beinezusamm

2 :

4

Medizin Ovelgünne

-

Injangawood

3 :

5

Heimstättenstraße

-

Magdeburger Jungs

2 :

0

Brasilzösisches Ballett

-

Schulle & Friends

4 :

3

Tiki Taka olè

-

Ajax Beinezusamm

1 :

6

Injangawood

-

FC Catenaccio

1 :

2

Hangover 96

-

Magdeburger Jungs

3 :

0

Schulle & Friends

-

Heimstättenstraße

1 :

5

 

Gruppe A

Tore

Diff.

Pkt.

1.

Ajax Beinezusamm

18

:

4

14

12

2.

FC Catenaccio

8

:

6

2

9

3.

Injangawood

14

:

9

5

6

4.

Tiki Taka olè

6

:

17

-11

3

5.

Medizin Ovelgünne

5

:

15

-10

0

 

 

Gruppe B

Tore

Diff.

Pkt.

1.

Hangover 96

15

:

5

10

12

2.

Heimstättenstraße

12

:

6

6

9

3.

Magdeburger Jungs

6

:

8

-2

6

4.

Brasilzösisches Ballett

9

:

15

-6

3

5.

Schulle & Friends

7

:

15

-8

0

 

Halbfinals:

1. Halbfinale

Ergebnis

Ajax Beinezusamm

-

Heimstättenstraße

6 :

7

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Halbfinale

Ergebnis

FC Catenaccio

-

Hangover 96

4 :

6

 

 

 

 

 

 

Spiel um Platz 3:

Spiel um Platz 3

Ergebnis

Ajax Beinezusamm

-

FC Catenaccio

3 :

1

 

 

 

 

 

 

 

Finale:

Endspiel

Ergebnis

Heimstättenstraße

-

Hangover 96

3 :

1

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Eilslebener SV bedankt sich hiermit bei allen Teams, Schiedsrichtern, Zuschauern, den zahlreich helfenden Händen, die den Verein rund um das Turnierwochenende unterstützt haben.

Ein gesonderter Dank gilt den Spendern zugunsten der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung. Mit der "Heimstättenstraße", "Tiki taka olé", "Medizin Ovelgünne" und dem "FC Catenaccio" gingen die teilnehmenden Teams und der Veranstalter mit gutem Beispiel voran !

 

Wir sehen uns im nächsten Jahr !

 

 

Das war unser Oktoberfest 2019

(03.11.2019)

Das war unser Oktoberfest 2019       rot bitte anklicken !!!

[Oktoberfest 2019]

Rasenplatz wird saniert

(15.10.2019)

Wer in den letzten Wochen einen Blick auf das Sportplatzgelände an der Ovelgünner Straße warf, dem wird aufgefallen sein, dass sich viele Fahrzeuge auf dem Vorplatz befanden. Ein Blick weiter auf den Hauptplatz geworfen, sah man eine große Baustelle.

Wo vorher noch ein wenig grün auf dem Spielfeld war, war nun nichts mehr davon zu sehen.

Grund dafür ist die längst notwendige Komplettsanierung der Spielfläche.

Jahre der Beanspruchung des Spielfeldes durch den Trainings- und Spielbetrieb hinterließen ihre deutlichen Spuren.

Im Jahr 2018 stellte der Eilslebener SV einen Förderantrag zur Sanierung seines Rasenplatzes inklusive des Einbaus einer Bewässerungsanlage beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Mitte. (Richtlinie: RELE 2014-2020, Teil E)

Im Mai diesen Jahres war es dann soweit. Der Förderbescheid lag im Vereinspostfach. Somit konnte der Sportverein in diesem Jahr mit dem Umbau beginnen.
Dadurch waren die Mannschaften gezwungen, die aktuelle Saison in den Nachbarorten zu bestreiten. Mit den Plätzen in Siegersleben, Wormsdorf und Hakenstedt fand man gute Ausweichmöglichkeiten, um den Spielbetrieb aufrechtzuhalten. In der kommenden Saison soll dann der Spielbetrieb in der Heimstätte wieder aufgenommen werden.

Vielen Dank an die Förderer in und rund um den Verein sowie an die unterstützenden Vereine aus den Nachbarorten !

[Download]

[Download]

Foto zur Meldung: Rasenplatz wird saniert
Foto: Rasenplatz wird saniert

K+S Kaliwerk unterstützt Junioren des Eilslebener SV mit einem Trikotsatz

(19.08.2019)

 

Pünktlich zum Saisonauftakt am vergangenen Freitag durften sich die D-Junioren des Eilslebener SV´s über einen neuen Trikotsatz freuen.  Gesponsert wurde dieser durch das Kaliwerk in Zielitz. Stellvertretend für das Bergbauunternehmen war Personalleiterin und ESV-Mitglied Kathrin Wöhlbier vor Ort und übergab das Paket an das Trainerteam Dietmar Sachs-Schünemann und Andy Kniebel. Für die Kinder war ein neues Outfit dringend notwendig, da ihnen bisher kein geeigneter Satz für die wärmeren Jahreszeiten zur Verfügung stand. Trotz der Niederlage machte das Spielen im neuen, sommerlichen Dress  gleich viel mehr Spaß. Stellvertretend für Mannschaft und Sportverein  bedankte sich Jugendleiter Thomas Rickensdorf  mit einem Präsentkorb.

[Danke an Kathrin Wöhlbier]

Foto zur Meldung: K+S Kaliwerk unterstützt Junioren des Eilslebener SV mit einem Trikotsatz
Foto: K+S Kaliwerk unterstützt Junioren des Eilslebener SV mit einem Trikotsatz

Neuer Trainer für die Fußballer

(17.06.2019)
Neuer Trainer für die I.Herren des ESV !
 
Nachdem am 21. Spieltag Kevin Köhne den Trainerposten beim ESV an Co Trainer Schulze übergab, suchte der Verein nach einem neuen Mannschaftsverantwortlichen für die kommende Saison.
Nun kann der ESV berichten, dass Matthias Krüger das Amt übernehmen wird.
Das neue Gesicht an der Seitenlinie war in den vergangen zwei Jahren Coach des TSV Wefensleben und zuvor als Spieler bei verschiedenen Vereinen aktiv.
Der 32-jährige begann seine Fußballlaufbahn beim TSV Wefensleben, bevor er in die C-Jugend des 1. FC Magdeburg wechselte. In den zwei Jahren im Herrenbereich war er Teil des Teams, welches den Aufstieg in die Verbandsliga (2006/2007) und den Sieg des Landespokals schaffte. Im Sommer 2008 konnte Matthias mit seiner Mannschaft den Durchmarsch in die Oberliga feiern.
Eine anschließende Verletzung bedeutete eine lange Pause.
Erst 2010 /2011 schnürte er wieder seine Schuhe. Nun allerdings für den SV Allertal Wormsdorf.
Auch dort plagten ihn Verletzungen, die ihn letztendlich zum Aufhören zwangen.
Die Leidenschaft und der Spaß am Fußball ließen in ihm die Gedanken an ein Traineramt wachsen. Für seinen Heimatverein, dem TSV aus Wefensleben, übernahm er erstmalig in der Saison 2017/2018 den Posten an der Seitenlinie. Nach zwei Jahren sucht er nun die neue Herausforderung in Eilsleben. Das Gesamtkonzept des Vereins überzeugte ihn schlusssendlich vom ESV.
Nach eigener Aussage schätzt er die gute Jugendarbeit und freut sich auf die künftigen Trainings- und Spielbedingungen in Eilsleben, wenn die beiden großen Platzbauprojekte abgeschlossen sind. Außerdem lobt er die gute Zusammenarbeit mit dem II. und III. Herrenteam und die daraus resultierende Unterstützung.
Als Zielstellung gibt er der ehrgeizige Trainer bereits jetzt das obere Tabellendrittel an. Platz 5 sollte ein sehr ambitioniertes, aber auch realisierbares Ziel sein. Weiterhin mit dabei ist Marco Schulze, der wieder als Co-Trainer zur Verfügung stehen und für viel Entlastung sorgen wird.
Der Verein heißt Matthias Krüger herzlich willkommen und wünscht dem Trainerteam und seiner Mannschaft viel Erfolg beim Erreichen der Ziele in der kommenden Spielzeit.
 
Los geht es für das Team am 09.07. . Dann startet die Vorbereitung !

Foto zur Meldung: Neuer Trainer für die Fußballer
Foto: Matthias Krüger - Trainer der I. Herren ab der Saison 2019/2020

Mairadtour 2019

(06.05.2019)

Auch in diesem Jahr lud der Eilslebener SV zur Familienradtour ein. Musste man im letzten Jahr aus organisatorischen Gründen noch vom Maifeiertag abweichen, konnte der Verein 2019 wieder den traditionellen Termin wahrnehmen. Die Voraussetzungen für die diesjährige Tour hätten dabei nicht besser sein können. Alle Freizeitradler sammelten sich am Sportplatz, wo die 26. Tour um 10.00 Uhr begann.

Zunächst führte der Weg die Radler nach Siegersleben, um dann in Richtung Eggenstedt zu fahren. Im Eggenstedter Wald wurde am ehemaligen Hotel „Hubertushöhe“ pünktlich zur Mittagszeit Rast gemacht. Bei Gegrilltem und frischen Getränken stärkten sich die Freizeitradler wieder. Für die Verpflegung zeigte sich wiederholt die Alte Herren-Mannschaft des Vereines  verantwortlich. Nach der ausgiebigen Pause in der Natur ging es gegen 13:30 Uhr wieder in Richtung Heimatort. Am Ausgangsort  angekommen, konnten  die Sportler bei Kaffee und Kuchen den Tag ausklingen lassen. Dabei sind die Damen der Gymnastikabteilung lobend zu erwähnen. Insgesamt legten die über 100 Teilnehmer gut 25 Kilometer zurück.

Am Ende hat es allen  Radlern ob jung oder alt  Spaß gemacht. Der ESV kann also von einer gelungenen Veranstaltung sprechen und wird im nächsten Jahr zur 27. Auflage einladen. Der Verein dankt allen Teilnehmern und Helfern für diesen schönen Feiertag !

[Zu den Bildern]

Foto zur Meldung: Mairadtour 2019
Foto: Gruppenfoto 2019

Tischtennis - Aufstieg in Kreisoberliga

(11.04.2019)

Die zweite Mannschaft der Abteilung Tischtennis hat mit einer beachtlicher Leistung und 36:0 Punkten den Aufstieg in die Kreisoberliga geschafft.

 

Wir gratulieren !

[Bericht aus der Volksstimme]

Foto zur Meldung: Tischtennis - Aufstieg in Kreisoberliga
Foto: Das Team der II Mannschaft steigt verdient auf !


Veranstaltungen

11.04.​2020
17:00 Uhr
Osterfeuer 2020
Wie schon im letzten Jahr, verlagern wir die traditionelle Veranstaltung von der Pumpstation auf ... [mehr]
 
17.10.​2020
19:30 Uhr
Oktoberfest - Vereinsfest
Am 17.Oktober geht`s wieder rund beim "Eilsleber Oktoberfest" [mehr]
 
 

Fotoalben