Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Wasserkraftwerk Tandala - Die Turbinenhalle wächst

29.04.2022

Nun wird der sichtbare Teil der Turbinenhalle gebaut. 24 Meter lang, 6 Meter breit, und 6 Meter hoch. 10 Betonpfeiler verbunden mit betonierten Ringbalken bilden das Gerüst. Die Wände werden mit Ziegelsteinen ausgemauert. Auf Konsolen in gut 4 Metern Höhe soll eine Kranbahn mit einem Hallenkran montiert werden, der im letzten Jahr zusammen aus Eilsleben eingetroffen ist. Das Pultdach wird dann eine Holzkonstruktion, die ebenso wie die Fenster und Tore von den Tischlern des Diakoniezentrums gebaut wird.

 

Das Wasserkraftwerk Tandala: In den Ukinga-Bergen (Livingstone-Mountains) im Süd-Westen Tansanias entsteht ein kleines Wasserkraftwerk. Gebaut wird es von der Diakonie der Süd-Zentral-Diözese der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania. Die deutschen Partner des Diakoniezentrums Tandala aus Eilsleben und Neuhausen (Baden-Württemberg) begleiten und unterstützen das Projekt durch Spenden und praktische Hilfe.

Neben der Verbesserung der Stromversorgung in der Region aus umweltfreundlichen Quellen, soll das Wasserkraftwerk zukünftig vor allem als sichere Einnahmequelle für die Diakonie dienen. Damit soll langfristig die so wichtige Arbeit mit behinderten und benachteiligten Menschen gesichert und von ausländischen Spenden unabhängiger gemacht werden.

 

Bild zur Meldung: Das "Powerhouse" - die Turbinenhalle wächst nun endlich aus der Baugrube heraus

Fotoserien


Wasserkraftwerk Tandala - Turbinenhalle - Rohbau (29.04.2022)

Urheberrecht:
Nishati Tandala