Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Fundamente für das Wasserkraftwerk in Tandala

08.08.2021

In der Baugrube für die Turbinenhalle werden nun die Fundamente für die 10 Pfeiler betoniert. Derweil geht de Suche nach festem Grund für die Staumauer weiter. Der Felsen hat viele Risse und ist von Wasseradern durchdrungen.

50 tage nach Beginn der Arbeiten auf der linken Flussseite wurde dann endlich Grund gefunden. Nun kann hier mit der Gründung für die Staumauer begonnen werden.

Der Bischof Wilson Sanga schreibt: "Es tut mir sehr leid für die Arbeit, aber herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Arbeit
Ich wünsche Ihnen den Segen des Herrn Gottes für diese Arbeit, die auch Teil der guten Mission Christi ist. „Eine Kirche, die sich nicht um das Leben der Menschen kümmert, ist wie eine abergläubische Religion, die in der Gesellschaft keine Bedeutung hat“ (Zitat J. Nyerere) Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Gemeinde neben unserer Predigt am Altar Jesus auch durch dieses Electric Desert Project dies sieht. Amen"

Diakon Elikana Kitahenga fügt an: "Amen Bischof. Wir brauchen Solidarität aus allen Teilen der Welt für diesen neuen Job für uns. Und unser Gott steht selbst gegen Hindernisse und Unlösbares zu seiner eigenen Ehre auf."

 

Bild zur Meldung: Fundamente für die Pfeiler der Turbinenhalle werden betoniert

Fotoserien


Wasserkraftwerk Tandala - Fundamente (08.08.2021)

Urheberrecht:
Nishati Tandala/Tansania