Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Bauhof bekommt neues "Auto für alles"

Eilsleben, den 25.10.2017

Die Gemeinde Eilsleben hat ihren Bauhof aufgerüstet. Den Gemeindearbeitern steht ein neues Multicar für ihre Aufgaben zur Verfügung.

 

Rund 80.000 Euro hat sich die Gemeinde das Multifunktionsfahrzeug kosten lassen. „Ein Schiebeschild und eine Salzstreuvorrichtung waren inbegriffen“, so Bürgermeister Manfred Jordan. „Das hat gut gepasst, da es ja jetzt auf den Winter zugeht.“ Man werde das „Auto für alles“ noch mit weiterem Aufbauzubehör nachrüsten.

„Wichtig war zunächst aber die Neuanschaffung, da das in Wormsdorf stationierte Fahrzeug den Geist aufgegeben hat und ersetzt werden musste“, sagt Jordan. So wird das Multicar aus dem Hause Hako vom Typ M27 C auch vornehmlich im Ortsteil Wormsdorf zum Einsatz kommen. Hier versieht zumeist Nico Klose den kommunalen Dienst. Er ist zugleich Vorarbeiter des Gemeindebauhofs und meint: „Die Multicars sind für unsere Arbeit im Grunde das wichtigste Hilfsmittel, ohne wären wir ziemlich aufgeschmissen.“ So hat das neue Gerät kurz nach der Indienststellung im September schon ordentlich schaffen müssen und wird auch in den nächsten Wochen keineswegs kaltlaufen: „Wir sind zurzeit noch immer dabei, Sturmschäden zu beseitigen, dazu jetzt die letzte Grasmahd und dann natürlich noch das Laubeinsammeln“, so Klose. An den Winterdienst mag er noch nicht denken, aber den Streusalzvorrat hat der Bauhof vorsorglich schon angelegt.

„Viel Arbeit in vielen Orten“, meint auch Manfred Jordan. Nicht umsonst habe man vier Multicars in Eilsleben und den sechs Orsteilen im Einsatz. Ein weiteres soll im nächsten Jahr ersatzbeschafft werden. „Stück für Stück wollen wir die ganze Flotte erneuern“, so der Bürgermeister.

 

Foto: Symbolische Schlüsselübergabe durch Eilslebens Bürgermeister Manfred Jordan (links) an Vorarbeiter Nico Klose. Das neue Gemeindefahrzeug ist vornehmlich für den Einsatz im Ortsteil Wormsdorf bestimmt.

 

Text und Foto: Ronny Schoof - Volksstimme